Europeana 1914-1918

Auf Europeana 1914-1918 finden Sie unterschiedlichste Arten von Dokumenten zum Ersten Weltkrieg, die im Rahmen dreier großer europäischer Projekte zusammengetragen wurden. Das Ergebnis dieser Projekte ist eine umfangreiche Online-Sammlung, in der Material aus den Sammlungen von Nationalbibliotheken neben Erinnerungsstücken von Privatpersonen sowie Bewegtbild aus europäischen Filmarchiven steht. Zusammen ergeben diese Dokumente einzigartige Perspektiven auf den Ersten Weltkrieg und beleuchten ihn aus unterschiedlichen historischen Blickwinkeln. Die derzeit verfügbare Sammlung wächst stetig um weitere Materialien, es lohnt sich, regelmäßig bei uns vorbeizuschauen!

Geschichten von Privatpersonen: In Zusammenarbeit mit der Universität Oxford, Facts & Files und vielen anderen europäischen Partnern, sammelt das Projekt Europeana 1914-1918 bislang unveröffentlichte private Briefe, Fotografien und andere Erinnerungsstücke aus dem Krieg, digitalisiert sie und macht sie online verfügbar. Bis Ende 2013 haben sich Menschen aus 12 Ländern beteiligt und ca. 90.000 Objekte digitalisiert und recherchierbar gemacht. Erfahren Sie mehr über das Projekt und die gesammelten Familiengeschichten.

Nationalbibliotheken: Im Rahmen des Projekts Europeana Collections 1914-1918 wurden über 400.000 Dokumente aus Nationalbibliotheken aus acht Ländern, die sich auf verschiedenen Seiten des historischen Konflikts befanden, digitalisiert und verfügbar gemacht. Das breite Spektrum der ausgewählten Objekte dokumentiert umfassend die Lebenswirklichkeit der Zeit zwischen 1914 und 1918 an der Front wie in der Heimat. Digitalisiert wurden Kinder- und Schulbücher, Kriegskochbücher, Erbauungsschriften, persönliche Briefe und Kriegspostkarten, Tagebücher und Fotos ebenso wie Flugblätter und Pamphlete, Karten und Musikalien, Schützengrabenzeitungen, Unterhaltungsliteratur für Gefangene und überlebenspraktische Anleitungen für Frontsoldaten. Erfahren Sie mehr darüber über Europeana Collections 1914-1918.

Filmarchive: Das Projekt “European Film Gateway 1914” trägt über 660 Stunden Filmmaterial zum Ersten Weltkrieg bei. Die Sammlung enthält u.a. Wochenschauen, Dokumentationen, Spiel-, Propaganda- und Antikriegsfilme. Da nur geschätzte 20% der in der Stummfilmzeit produzierten Filme bis heute erhalten sind, stellen die im Rahmen des EFG1914 Projekts digitalisierten Filme eine wichtige Überlieferung aus dieser Zeit dar. Erfahren Sie mehr über die Hintergründe zum Projekt und die einzelnen Filmsammlungen.

Beteiligen Sie sich

Veranstaltungen

Besuchen Sie unsere Veranstaltungsseite [link], um zu erfahren wo die nächsten Aktionstage stattfinden, zu denen Ihre mitgebrachten Dokumente, Objekte und Geschichten aus der Zeit des Ersten Weltkriegs erfasst, digitalisiert und zu Europeana1914-1918 beigetragen werden können.

Wenn Sie Interesse haben, einen Aktionstag auszurichten, um Materialien zu digitalisieren und zu Europeana1914-1918 beizutragen, helfen wir Ihnen gerne weiter. Erfahren Sie mehr hier [link to E1418 on Pro] oder kontaktieren Sie können uns über die Emailadresse 1914-1918 [@] europeana [.] eu erreichen.

Online beitragen

Wenn Sie keine Zeit oder Gelegenheit haben unsere Aktionstage zu besuchen, laden wir Sie ein, Ihre Geschichten und Dokumente mit uns zu teilen, in dem Sie sie direkt auf unsere Website hochladen. Besuchen Sie unsere ‚Beitragen’ Seite [link] und folgen dort der Anleitung.

Nachnutzung des Materials

Alle Materialien auf Europeana 1914-1918 können nachgenutzt werden. Entwickler sind eingeladen, über eine API für eigene Projekte von den Beständen Gebrauch zu machen. Besuchen Sie für mehr Informationen ‚Europeana Labs’, unsere Seite für Entwickler und die Kreativindustrie.

Bildung

Unsere Partner von der British Library haben eine englisch-sprachige Website [Link] mit Lehrmaterial für Lehrer und Lehrerinnen entwickelt, die Unterrichtseinheiten zum Ersten Weltkrieg planen.